Hilfe
Impressum
Hallo, ich bin Polly, Dein Lexikon-Scout! Suchst Du Infos zu Themen rund um den Verbraucherschutz oder brauchst Du einfach eine schnelle Begriffserklärung? Dann frag mich!
Computer und Internet
Start > Verbraucherrecht > Allgemeines > Vertrag
Geld und Job
Handy
Krper und Gesundheit
Reisen und fahren
Sport und Fitness
Tiere und Umwelt
Trends und Shopping
TV und Musik
Verbraucherrecht
Filme
Quiz

Vertrag

Ein Vertrag ist eine "Rechtseinrichtung", bei der durch übereinstimmende Willenserklärungen der Vertragsparteien ein bestimmter Erfolg herbeigeführt werden soll. In einem Vertrag werden die Rechte und Pflichten der Vertragspartner verbindlich festgelegt.

Wie kommt ein Vertrag zustande?

Ein Vertragsabschluss kommt durch übereinstimmende Willenserklärungen von mindestens zwei Personen zustande. Dies erfolgt in der Form eines Antrags und seiner Annahme. Der Antrag muss inhaltlich so eindeutig sein, dass der angesprochene Partner mit einem eindeutigen „Ja" oder „Nein" den Vertrag annehmen oder ablehnen kann. Der Antrag enthält daher die wesentlichen Teile des Vertrages.

Beispiele für das Zustandekommen eines Vertrages

Was beinhaltet ein Vertrag?

Ein Vertrag enthält Vertragsbedingungen, welche die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien festhalten. Je nach Art des Vertrages können diese sehr unterschiedlich aussehen. Nach einem Kaufvertrag muss z.B. die Lieferung und Bezahlung der Ware erfolgen. In einem Arbeitsvertrag dagegen sind u.a. Art der Tätigkeit, Ausübungsort der Tätigkeit und Vergütung geregelt.

Welche Form muss ein Vertrag haben?

Verträge können grundsätzlich formlos abgeschlossen werden, d.h. mündlich oder schriftlich, ordentlich getippt auf einem DIN A4 Bogen oder handschriftlich auf einem Bierdeckel. Geschäfte des täglichen Lebens, wie z.B. Ladenkäufe, werden in der Regel mündlich abgeschlossen, weil es viel zu aufwändig wäre, über jedes Brot einen schriftlichen Kaufvertrag zu machen.

Weiterfhrende Artikel

Externe Quellen

Lookedup4you Das Lexikon fr junge Verbraucher